Hier veröffentlchen wir Zeitungsberichte, die über uns erschienen sind. Den jeweiligen Originalbericht finden Sie am Ende des Artikels als Download.

Bietigheimer Zeitung berichtet über Familie Schneider
Zeitungsbericht vom 25.5.2011

Neues Frischeparadies in Freudental

Unternehmen Schneider zieht von Hohenhaslach in die Beuchaer Straße um - Neueröffnung am 26. und 27. Mai


Dietmar und Regina Schneider haben ein Schmuckstück geschaffen: In Freudental eröffnen sie ihren Obst- und Gemüsehofladen. Foto Martin Kalb

Das Freudentaler Gewerbegebiet Galgenäcker ist um einen Anziehungspunkt reicher. Am 26. Mai öffnet in der Beuchaer Straße der Obst-, Gemüse- und Südfrüchtehandel Schneider seine Tore mit einem Programm für Klein und Groß.

Für Dietmar Schneider erfüllt sich in diesen Tagen ein Lebenstraum. "Einen eigenen Laden zu haben, den ich nach meinen persönlichen Vorstellungen einrichten und gestalten kann, war für mich schon immer ein großes Ziel", betont Schneider, der seit 20 Jahren im Obst- und Gemüsehandel tätig ist. Zwar hat ihm seine Arbeit auch in seinen bisherigen, gemieteten Verkaufsräumen in Hohenhaslach großen Spaß gemacht, doch die neuen Verkaufsflächen sind auf 100 Quadratmetern noch großzügiger gestaltet und ermöglichen eine noch breitere Produktpalette. "Beispielsweise wird es künftig eine besondere Spezialitätenecke geben, die zahlreiche Überraschungen für unsere Kunden bereit hält", schildert Schneider.

In nur vier Monaten Bauzeit ist das neue schmucke Holzhaus entstanden, das mit seinem wohngesunden Baustoff so gut zur Firmenphilosophie des Familienbetriebs passt. "Die Frische unserer Produkte steht bei uns absolut im Vordergrund. Unseren Slogan Die Frische machts!" nehmen wir wirklich wörtlich. Ich suche das Obst und Gemüse bei Gärtnereien aus der Region selbst aus. Wir arbeiten dabei mit langjährigen Partnern zusammen, sodass unsere Kunden sich darauf verlassen können, dass die Qualität stimmt und wir genau wissen, wo der Apfel oder der Salatkopf herkommen", macht Regina Schneider deutlich. Auch die in ihrem Laden offerierten Südfrüchte durchlaufen eine strenge und objektive Qualitätskontrolle im Großmarkt Stuttgart. Nudelprodukte vom Unternehmen Alb-Gold in Trochtelfingen, hochwertige Öle, Essig, Salatsoßen und Antipasti sowie Honig, Konfitüren und Wein aus der Region ergänzen das vielseitige Angebot der Schneiders. "Zudem verkaufen wir Eier, die allesamt von freilaufenden Hühnern stammen, deren Futter nicht mit irgendwelchen Zusätzen vermischt ist. Darauf legen wir ebenfalls großen Wert", erläutert Dietmar Schneider.

Vor sieben Jahren hat er sein Geschäft in Hohenhaslach eröffnet und in dieser Zeit einen großen Stammkundenkreis von Gündelbach bis Bönnigheim für sich gewonnen. "Die Menschen ernähren sich immer bewusster und achten inzwischen mehr auf die Qualität als auf den Preis. Wir pflegen einen sehr persönlichen Kontakt zu unseren Kunden und geben ihnen gerne auch Tipps zur Zubereitung oder tauschen Kochrezepte aus", so Schneider. Daher ist es für ihn selbstverständlich, dass er seine älteren Kunden in der Kirbachtalgemeinde auch weiterhin mit einem neuen Bestellservice beliefern wird. "Eventuell werden wir diesen Geschäftsbereich auch noch ausdehnen. Außerdem fahre ich mit meinem Verkaufswagen auch künftig meine bisherigen Touren durch unterschiedliche Gemeinden", erläutert Schneider. Sehr erfolgreich hat sich überdies der Geschenkkorbservice entwickelt, den immer mehr Firmen und Privatkunden in Anspruch nehmen. "Für Jubiläen, Geburtstage oder sonstige Feierlichkeiten stellen wir auch kurzfristig gesunde Körbe zusammen, mit denen sich der Beschenkte etwas Gutes tun kann", unterstreicht Regina Schneider.

Doch am Donnerstag, 26., und Freitag, 27. Mai, werden die Schneiders erst einmal selbst feiern und mit ihren Kunden beim Sektempfang auf die neuen Verkaufsräume anstoßen. An den Eröffnungstagen können die Besucher Kochprofi Thomas Schebesta über die Schultern blicken, Leckeres frisch aus der Saftpresse genießen oder sich süße Köstlichkeiten wie Erdbeertiramisu schmecken lassen. Am Donnerstag gibt es von 14 bis 16 Uhr für die Kleinen Ponyreiten. Wer möchte, kann sein Glück auch bei einem Gewinnspiel versuchen und sich vielleicht über einen Reise- oder Einkaufsgutschein freuen. An den Eröffnungstagen haben die Schneiders von 8.30 bis 19 Uhr durchgehend geöffnet. Sonst können ihre Kunden dienstags bis freitags von 8.30 bis 13 Uhr und von 15 bis 19 Uhr sowie samstags von 8.30 bis 13 Uhr einkaufen. Montags ist Ruhetag. Am Dienstag und Freitag ist unser Laden durchgehend geöffnet.

Redaktion: MICHAELA GLEMSER

Originalbericht zum Download
BZ_250511.pdf
PDF-Dokument [445.1 KB]